Ernährung des Tosa Inu

Der Tosa Inu liebt Fleisch und Fisch gleichermaßen, setzt aber leicht Fett an. Jeder Besitzer sollte sich informieren, ob unter den Ahnen seines Hundes Exemplare mit Gewichtsproblemen waren, denn dies könnte sich negativ auf seine körperliche Gesundheit auswirken.
Die Wahl des Hundefutters ist natürlich wichtig für seine Gesundheit, aber ist das richtige Produkt einmal gefunden, kann man für lange Zeit dabei bleiben. Die konstante Gabe des gleichen Futters hilft, viele Probleme wie Mangel an Appetit oder Übergewicht, Verdauungsprobleme oder Erbrechen zu vermeiden. Der Hund gewöhnt sich im Laufe der Monate an die seiner Gesundheit zuträglichen Mengen und das Futter kann ihm frei zugänglich im Napf gelassen werden. Dies bedeutet keineswegs einen Mangel an Aufmerksamkeit für den Hund, sondern ist im Gegenteil sogar besser für ihn.
1) Futterarten: Hundefutter kann trocken sein (Pellets) oder feucht (Dosenfutter). Bei Trockenfutter beträgt der Feuchtigkeitsgehalt 9-10 % des Gewichts, bei Feuchtfutter 80 %. Ist das Futter (Trockenfutter wie Feuchtfutter) als Vollnahrung bezeichnet, darf es weder mit anderem Futter noch mit Vitaminzusätzen kombiniert werden, um die Ausgewogenheit der Ernährung und somit die Gesundheit des Hundes nicht zu gefährden. Weiters gibt es eine als „Zusatzfutter“ bezeichnete Futterkategorie, womit im Allgemeinen Puffreis oder gepufftes Getreide gemeint ist, und die mit Fleisch, Öl oder tierischen Fetten (nicht mit Brot) zu ergänzen sind.
2) Zusammensetzung: Protein, Fett, Vitaminzusätze, Mineralstoffe.
3) Futter für Hunde in Trockenform besteht im Wesentlichen aus Mais oder Reis, Soja- oder Fleischmehl, pflanzlichem Öl sowie Vitaminzusätzen in präzisen Mengen. Ein Futter mit hohem Proteingehalt hat einen hohen Anteil an Soja und Fleischmehl und einen niedrigen Anteil von Reis und Mais.
4) Fresslust: Hunde bevorzugen Futter mit hohem Protein- und Fettanteil. Diesem Aspekt widmen die Hersteller viel Forschungsarbeit, denn er wirkt sich auf die Verkaufszahlen aus. Anzumerken ist, dass normalerweise trockenes Futter weniger gern gefressen wird als feuchtes Futter.
5) Häufige Irrtümer: Zugabe von Vitaminen; das Füttern mit Keksen, Süßigkeiten, Obst oder Essensresten kann für den Hund ein Leckerbissen und für Sie ein Vergnügen sein, wenn Sie ihn dabei beobachten, aber auch zur Entstehung gesundheitlicher Probleme beitragen. Jüngste Untersuchungen haben die in einigen Gegenden verbreitete Gewohnheit, den Hund einen Tag pro Woche fasten zu lassen, definitiv als unsinnig bestätigt. Hundefutter in der Dose ist nicht, wie mitunter zu hören ist, gleichzusetzen mit Fleisch in der Dose, und es sollte auch kein Brot oder Reis zusätzlich gefüttert werden.
6) Nützliche Ratschläge für die Ernährung des Tosa Inu
a) Bei neuem Futter: Der Hund kann unterschiedlich reagieren und Fressgier oder Appetitlosigkeit zeigen, was aber nicht ernst zu nehmen ist. 6 - 7 Tage abwarten und die Ausscheidungen kontrollieren. Nur bei anhaltendem Durchfall die Fütterung mit dem Produkt einstellen.
b) Magerkeit des Hunds: Auf Darmparasiten kontrollieren. Schläft der Hund im Freien oder bewegt er sich viel, ein Futter der gleichen Marke aber mit mehr Fett nehmen. Vorübergehend können auch kleine Mengen pflanzliches Öl zugegeben werden, damit das Futter besser angenommen und die Kalorienzufuhr erhöht wird.

c) Wasser: Den Wassernapf häufig kontrollieren – unglaubliche Mengen an Speichel, Futterkrümeln und Schmutz lassen den Napf zu einem idealen Umfeld für Bakterien werden. Der Napf muss häufig gewaschen und wieder mit frischem Wasser gefüllt werden – der Hund leidet ansonsten sehr unter dem Wassermangel.

Tägliche Futtermenge

Die nachstehende Tabelle ist ein nützliches Hilfsmittel für eine korrekte Ernährung des Tosa Inu. Bei den angegebenen täglichen Mengen handelt es sich um ungefähre Angaben. Sie müssen um 30 % erhöht werden, wenn der Hund in kühlen klimatischen Zonen draußen schläft, sehr nervös ist oder sich viel bewegt. Auch während der Trächtigkeit und der Säugezeit müssen die Mengen erhöht werden, um bis zu 50 % der normalen Mengen. Die Angaben der Tabelle beziehen sich auf den Brennwert und die Menge an Trockenmasse für einen ausgewachsenen Hund und ausgehend von seinem Gewicht/seiner Größe.

Tosa Inu alimentazione